I, Pet Goat II

Die Hausziege, englisch The Pet Goat, ist ein Kinderbuch das George W. Bush, während der Anschläge vom 11. September 2001, sich von Kindern in einem Klassenraum vorlesen ließ. Davor mußten die Kinder in Bushs Beisein, die Worte ,,Kite“ , ,,Hit“, „Steel“, „Plane“ „Must“, auf deutsch: ,,Drachen“ , ,,treffen“, ,,Stahl“, ,,Flugzeug“, ,,müssen“ gemeinsam laut rufen. Diese Worte standen in keinem Zusammenhang zu irgendeinem didaktischen Lehrplan und auch in keinem Zusammenhang zu dem Kinderbuch.

https://www.youtube.com/watch?v=F-DTGdL6whY


 

Die kanadische Produktionsfirma Heliofant griff den Namen des Kinderbuches für den siebenminütigen Film I, Pet Goat II auf, und lässt diesen mit der Szene im Klassenraum beginnen.

https://www.youtube.com/watch?v=Id6nCa_OTEM

 


 

Erklärung  I, Pet Goat II


 

Im Klassenzimmer (ab 0:20 Min)

Der Film beginnt mit George W. Bush, der wie eine Marionette an dünnen Fäden hängt. Damit wird aufgezeigt, dass nicht der Politiker George W. Bush sein Handeln bestimmt, sondern er von anderen geführt wird. Die Hände die die Marionette führen, wirken nicht wie menschliche Händen, womit auf grausames, unmenschliches, mitleidloses und hartherziges Handeln und Denken hingewiesen wird. Die Hände tragen zwei Ringe. Einen goldenen Dollarring und ein Ring in Herzform unter dem Blut hervor tropft. Diejenigen die im Hintergrund führen, deren oberster Wert ist das Geld und die Macht, die Schmerzen die sie dabei für andere verursachen, gehören für sie mit dazu. 

 

Die Szene geht weiter in dem Klassenraum, in dem sich Bush am 11. September aufhielt. Er steht im Scheinwerferlicht in Form eines Sterns (engl. Star), hat ein lustiges Partyhütchen auf und führt einen Stepptanz auf. Er ist der Star, auf den alle schauen, die wahren Fädenzieher bleiben im Hintergrund. Während Bush gestikulierend redet, schaut er immer wieder misstrauisch um sich, ob man ihm auch Glauben schenkt.

 

Die Wand an der die Schultafel ist, ist voll mit Zeichen und Symbolen. Schneeflockenmuster sind zu sehen, von denen keines dem anderen gleich ist, genau wie in der Natur, wo es jede Schneeflockenform nur ein einziges Mal gibt. Eine Eule die für Weisheit, Einsicht und Intuition steht. Der Aufbau des Herzens ist auf einem Bild zu sehen, als Symbol für die Liebe. Eine Formel mit dem Buchstaben F wie er bei Kassettenrekordern zum vorspulen verwendet wurde, drückt aus, das mehr Geschwindigkeit gleich weniger Geschwindigkeit ist. In der Ruhe liegt die Kraft.

 

Auf einem Bild ist ein Gehirn abgebildet, dessen zwei Gehirnhälften nicht miteinander verbunden, sondern getrennt sind. Für das Zusammenarbeiten von Intuition die über die rechte Gehirnhälfte gesteuert wird, und Rationalität die über die linke Gehirnhälfte gesteuert wird, ist es wichtig das beide Gehirnhälften im Austausch stehen. Bei dem Drachen neben dem Gehirn, kann man vermuten, dass er genau dieses Zusammenspiel behindern will. Die Bruderschaft des Drachen, auch Bruderschaft der Schlange genannt, ist eine der ältesten Geheimgesellschaften der Erde, die ursprünglich Wissen bewahren sollte, aus der sich dann andere Geheimbünde entwickelten, die später durch einseitige Nutzung des Wissens, das Wachsen der Polarität auf der Erde unterstützten.

 

Über der Tafel hängt eine Darstellung der menschlichen Evolution, am Schluß mit einem erleuchteten Menschen, was bedeutet, das die derzeitige Stufe auf der sich die Menschheit befindet, nur eine Durchgangsstufe ist. Die Uhr steht auf um 12, ein Zeichen das die Zeit um ist. Es ist nicht mehr 5 vor 12 , wo noch Zeit gewesen wäre, die Zeit ist um. Jetzt passiert alles. Auf der Tafel ist ein ungelöstes Galgenmännchenspiel. Die Lösung wäre Evolution gewesen.

 

Der Fußboden besteht aus schwarz-weißen Fließen, was ein Erkennungszeichen diverser Geheimbünde war, die je nach Ausrichtung Wissen bewahrten bzw. unterdrückten. Wissen was jetzt offen für jeden sichtbar ist.

 

Nachdem Bush seinen Hals mehrmals gewendet hat, verwandelt er sich in Barack Obama. Dieser trägt einen Doktorhut wie man ihn in den USA zur Abschlussfeier nach dem Studium trägt, sitzt aber vor einem Teleprompter, als Anspielung das Obama die meisten seiner Reden von einem Bildschirm ablas. Reden die andere ihm geschrieben hatten.

 

 

 

Alice im Wunderland (ab 1:12 Min)

In der nächsten Bildsequenz sieht man Alice aus der Geschichte Alice im Wunderland sitzen, umgeben von resignierten, kraftlosen, farb- und konturlosen Gestalten, die von einem Stacheldraht umschlungen sind. Hinter ihnen leuchtet rot ein Wegweiser EXIT (englisch für Ausgang), es gäbe einen Ausweg aus der Lethargie. An der Wand ist das weiße Kaninchen von Alice im Wunderland zu sehen. Folge dem weißen Kaninchen, als Synonym sein Inneres kennenzulernen. Alice sitzt in einem Schutzkreis, nichts kann ihr noch etwas anhaben, sie hat ihr Inneres kennengelernt. In ihrer Hand hält sie einen Apfel, es ist der Apfel der Erkenntnis, da aus diesem eine lila Lotosblume wächst, die für Reinheit, Vollkommenheit und Erleuchtung steht. Als Obama mit weit aufgerissenen Augen die Blume sieht, läuft ihm der Angstschweiß über die Stirn. Die Herrschaft der Herrschenden endet, wenn die Menschheit erwacht.

 

 

 

Außerhalb des Klassenraums (ab 1:42 Min )

An der Außenwand des Schulgebäudes befindet sich als Graffiti die Aufschrift Psalm 23. Dieser Psalm 23 besagt, dass man Vertrauen bewahren soll und dass alles in Fülle vorhanden ist. Eine Flagge der USA fliegt vorbei, eine weitere hängt zerschlissen am Fahnenmast, ein Zeichen das die Vereinigten Staaten von Amerika die weltweite Vormachtstellung nicht behalten werden. Die Kirchturmuhr zeigt wie schon die Uhr im Klassenzimmer um 12. Die Zeit ist abgelaufen. Im Hintergrund sieht man die Twin Towers im freien Fall zusammenbrechen.  

 

Auf einem Flugzeugträger kommen vermummte, bewaffnete Männer gefahren. der einzige der nicht vermummt ist, hat das Gesicht von Bin Laden, am Himmel scheint ein blutroter Halbmond. Damit wird der Terrorismus durch radikale Islamisten angesprochen, der seit dem Fall der Twin Towers im medialen Interesse steht, allerdings lässt der Flugzeugträger vermuten, dass die wahren Auftraggeber woanders sitzen.

 

In den nächsten Bildern ist am Horizont eine Ölförderanlage zu erkennen, im Vordergrund tropft Öl ins Wasser und vergiftet es. Öl, der Grund warum viele Kriege geführt werden und die Natur zerstört wird, obwohl schon lange neue Energietechniken genutzt werden könnten. Die Freiheitsstatue wird gezeigt, die auf einem sechseckigen Stern steht und am untergehen ist, auch das ein Zeichen das der Stern der USA am sinken ist und das Fundament nicht mehr trägt.

 

 

 

Von Geburt an (ab 2:30 Min )

Man sieht ein Embryo überwacht von einem Auge, was zu den Händen am Anfang des Filmes gehört. Ein Symbol dafür das der Mensch von Anfang an überwacht wird und für Ziele groß gezogen wird, die die von anderen sind.

 

Ein Mann der Jesus darstellen soll, fahrt auf einem selbstfahrenden Boot mit Anubiskopf durch nebliges Gewässer. Anubis war der altägyptische Gott der Totenriten und als solche der Beschützer der Toten. Seine wichtigste Aufgabe bestand als Totenrichter des Jenseitsgerichtes in dem Abwägen der Seele. Die Augen der Jesusfigur sind geschlossen, aus dem Herz kommt eine kleine Flamme. Auf der Stirn ist ein drittes Auge aufgemalt. Es ist nicht das all sehende Auge was manche Geheimbünde in ihrem Macht- und Kontrollwahn verwenden, dass dritte Auge steht für Weisheit und Erkenntnis und ist das sechste der sieben Hauptchakren des Menschen. Es wird auch Stirnchakra oder Ajna-Chakra (Ajna = wahrnehmen) genannt.

 

Der Embryo von vorher ist zu einem Jungen geworden, steht aber immer noch unter Kontrolle. Ein Bildschirm windet sich wie eine Schlange um ihn, als Zeichen der medialen Manipulation, die in der heutigen Zeit allgegenwärtig ist. Neben dem Jungen liegen Tabletten und Spritzenkanülen, wer in der heutigen Leistungsgesellschaft nicht mehr mithalten kann oder zu sehr aus der Norm fällt, für den gibt es Mittelchen, dass er wieder kompatibel wird. In den Augen des Jungen spiegeln sich Börsenkurse, an denen sich das Handeln der heutigen Zivilisation ausrichtet. Von dem Bildschirm redet und redet und redet ein gierig wirkender Mann mit Goldzahn auf den Jungen ein. Nicht das der Junge noch eigene Gedanken entwickelt. Der Goldzahn steht symbolisch für Falschheit und Täuschung. Die Haut des Mannes ist teilweise wie die der Hände am Anfang, aber eben nur teilweise. Er führt das aus was die Marionettenspieler in Auftrag geben, aber ist selber auch nur jemand der macht, was andere ihm sagen.

 

 

 

Krieg (ab 3:01 Min)

Drei amerikanische Stealth-Bomber bombardieren im Kampf gegen den Terrorismus eine Moschee. Ein Terrorismus, dessen wahren Auftraggebern vielleicht ganz woanders sitzen. Aus der Moschee kommen schwarze Fledermäuse geflogen, Sinnbild für Schatten und Dunkelheit. Wieder sieht man Jesus auf dem Boot, die Augen sind noch immer geschlossen, ein Schmetterling der für Transformation steht, verbrennt auf seinen Fingern. Das Bewusstsein für die Transformation ist noch nicht erwacht. Eine muslimische Frau betrauert ihr getötetes Kind. Ein dunkelhäutiges Mädchen hält eine Maschinenpistole im Arm, ein dunkelhäutiger Mann öffnet eine Schleife, ähnlich einem Geschenkband, ein Hinweis wie Kinder mißbraucht werden um in Kriegen für andere zu sterben. Die Augen flackern roboterhaft, das Kind hat seine Kindheit verloren, es funktioniert nur noch.

 

Ein Mann, offensichtlich aus Südamerika, mit Hammer und Sichel versinkt in grünem Schleim. Auch die Idee des Sozialismus geht unter im Sumpf der Korruption. Ein Mädchen stellt sich mit einer weißen Fahne, Panzern entgegen, eine Reminiszenz an den sogenannten Tank Man der sich 1989 auf dem Tian`anmen Platz in China einem Konvoi von Panzern entgegenstellte. Ein kostümierter Knochenmann, der Tod, tippt dem Mädchen auf die Schulter und pustet ihr eine Faschingströte ins Gesicht. Im Hintergrund ist Feuerwerk zu sehen. Jetzt ist der Knochenmann dran und dagegen zu kämpfen ist sinnlos. Beschämt schaut das Mädchen zu Boden. Sie weiß das er Recht hat.

 

 

 

Das Erwachen beginnt (ab 3:36 Min)

Jesus steht noch immer auf dem Boot. Sein Körper vibriert vor innere Kraft, er steht im Feuer, um sein Herz sind mehr Flammen als vorher zu sehen, seine Augen beginnen zu zucken. Das Erwachen beginnt. Der Mann im Bildschirm redet und redet und redet immer noch auf den Jungen ein, aber der Junge beginnt sich zu wehren und versucht auf die Beine zu kommen. Eine riesengroße durchsichtige Jesusfigur bläst Feuer zur Erde durch mehrere sich vergrößernde viereckige Rahmen, die sich dadurch auflösen. Eine Idee, etwas Geistiges hält Einzug auf die Erde und löst beschränkende Glaubensvorstellungen einfach auf. Das Boot mit Jesus fährt durch einen dunklen Tunnel aus Eis. Dieser dunkle eisige Tunnel meint die Unterwelt oder auch Kali Yuga Zeitalter welches zur eigenen Bewusstheitsentwicklung durchquert werden muß und beginnt durch die Energie von Jesus einzustürzen. Die Fische die von alleine ins Boot springen, sind eine Anspielung auf das Gleichnis des Fischwunders das Jesus bewirkt haben soll. Die Flammen um Jesus Herz und in denen er steht, werden immer größer.

 

 

 

Die Alte (ab 3:32 Min)

Eine Hand aus dem Himmel weist auf einen Turm in Penisform. Hinter dem Fenstergitter befindet sich eine verlebte, alte Frau. Sie wirkt eingesperrt. Am Fenster leuchtet eine rote Neonreklame in Herzform, was an ein Bordell erinnert. Es lässt an die große Hure Babylon denken, mit der die Bibel die falschen Religion beschreibt, die die Menschen von sich selbst und von der Wahrheit wegführt. Auf dem Dach des Turms ist ein Kreuz. Ein Hinweis darauf wie die Kirche Sexualität verteufelt und pervertiert hat. Die Alte versucht sich gegen das einströmende Licht von Jesus zu wehren, doch vergebens.

 

 

 

Das Ende naht (ab 4:50 Min)

Jesus nähert sich dem Ende des Tunnels, der immer schneller in sich zusammenfällt. Sein Geist fährt in militärisch in Reih und Glied aufgestellte Menschen die alle uniform in Schlips und Anzug gekleidet sind und eine Aktentasche tragen und vernichtet diese Aufstellung. Das soll nicht bedeuten, dass Jesus diese Menschen tötet, sondern dass er Konformität und Gleichmacherei beendet. Der kontrollierte Junge hat sich endlich von seiner Manipulation frei machen können, der Bildschirm flüchtet, die Manipulatoren haben ihre Kraft verloren. Der Junge nickt noch einmal kurz, wie es ist genug, es ist jetzt sein Leben. Der Knochenmann dirigiert, aber nicht Tod und Chaos sind die Folgen, sondern aus der zerstörten Moschee schwebt ein weißer, sich drehender Derwisch hervor. Der Derwisch ist Repräsentant des Sufitums, was eine Strömung im Islam ist. Das Sufitum ist vergleichbar mit der christlichen Gnosis oder der jüdischen Kabbala. Es sind mystische und spirituelle Bewegungen denen an innerer Gotteserfahrung und der Bewahrung von Wissen gelegen ist und nicht an dem Ansammeln von Macht. Um die Moschee herum leuchten violette Lichter, womit hohe geistige Erkenntnis symbolisiert wird. Die umliegende Stadt ist beleuchtet und wirkt friedlich.

 

 

 

Das Erwachen (ab 5:45 Min)

Den dunklen Tunnel, an dem ein Teufel angebracht ist, ein Wort welches aus dem griechischen kommt und Durcheinanderwerfer, Zerwürfnisstifter oder Verleumder bedeutet, verlässt Jesus und er öffnet die Augen. Er erwacht. Die Dornenkrone die ein Symbol für Schmerz, Qual und Leiden ist, verschwindet. Die Kirche die auf dem Tunnel der Dunkelheit gebaut ist, bricht vollständig in sich zusammen. Jesus fährt in Richtung Sonne, die in ihrer Bedeutung für Licht, Leben, Wahrheit, Einheit, etwas höheres, alles verbindendes steht. Im Hintergrund sind Pyramiden zu sehen die durch Lichtbälle aus der Sonne vernichtet werden. Sie werden nicht mehr zum Berechnen von zukünftigen kalendarischen Ereignissen und auch nicht als Wissensübermittler in geometrische Sprache benötigt.

 

Jesus ist allein in dem Boot unterwegs. Ihm folgen keine anderen Menschen, er verkündet keine Lehren. Da es Jesus Christus nie gegeben hat, steht Jesus für den einzelnen Menschen. Das Erwachen ist ein ganz persönlicher, eigener Prozeß, den jeder allein durchlaufen muß. Es kommt kein Messias, es gibt kein äußeres Armageddon. Alle Antworten sind in jedem Menschen selbst.

 

 

Nach oben


nPage.de-Seiten: Mein Reiseland Ägypten | xxl-Linedancer